Für BO-Coaches: Vorteile einer Ausbildung in Deutschland

Investition in die Zukunft

Eine Ausbildung eröffnet die Chance, eine nachhaltige berufliche Integration zu erreichen. Erfahren Sie hier, welche Vorteile es für junge Geflüchtete hat, in Deutschland eine Ausbildung zu beginnen.

Ein Mann erklärt zwei Jugendlichen eine Broschüre.
Die Vorteile einer Ausbildung in Deutschland: junge Geflüchtete schneller integrieren

Hinweis:

Dieser Beitrag dient Ihrer Information. Für junge Geflüchtete finden Sie eine vereinfachte Version dieser Argumentationshilfe:

Vorteile einer Ausbildung in Deutschland (Version: junge Geflüchtete)

Wenn junge Geflüchtete nach Deutschland kommen, wollen sie meist so schnell wie möglich Geld verdienen und nehmen deshalb häufig gut bezahlte Jobs an, in denen es keiner besonderen Qualifizierung bedarf. Einige von ihnen streben aber auch ein Studium an, um später auf dem Arbeitsmarkt möglichst gute Aussichten zu haben. Da sie das deutsche Bildungssystem noch nicht lange kennen, ist ihnen häufig nicht bewusst, welche Möglichkeiten ihnen eine duale Ausbildung bietet.

Motivieren Sie junge Geflüchtete dazu, eine Ausbildung zu absolvieren und zeigen Sie ihnen die Vorteile auf, die sich dadurch für sie ergeben.

Dual bestens ausgebildet

Aufgrund der über 300 dualen Ausbildungsberufe, die es in Deutschland gibt, haben junge Geflüchtete gute Chancen, in allen Bereichen Berufe zu finden, die ihren Interessen und Persönlichkeiten entsprechen.

In zwei bis drei Jahren können sie unter realen Arbeitsbedingungen in den Betrieben Expertinnen und Experten für bestimmte Arbeitsbereiche werden. Währenddessen eignen sie sich in der Berufsschule sowohl berufsrelevantes Wissen als auch berufsbezogene Sprachkenntnisse an. Das alles ermöglicht es jungen Geflüchteten, schnell auf eigenen Beinen zu stehen.

Die Ausbildung als Eintrittskarte für gute Bezahlung

Azubis erhalten in einer Ausbildung von Beginn an eine Ausbildungsvergütung, die in der Regel pro Ausbildungsjahr steigt. Für Auszubildende, die in der Ausbildung nur gering verdienen, gibt es z.B. die Möglichkeit, die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) der Bundesagentur für Arbeit zu beantragen. Mit der Qualifikation, die junge Geflüchtete nach erfolgreicher Beendigung einer Ausbildung erworben haben, können sie im Anschluss höher qualifizierte und besser bezahlte Stellen annehmen.

Eine Ausbildung zahlt sich daher auf lange Sicht aus und ist für junge Geflüchtete eine gute Möglichkeit, in ihre Zukunft zu investieren.

Fachkräfte gesucht

In Deutschland herrscht seit längerer Zeit ein großer Fachkräftemangel. Junge Geflüchtete sind als Fachkräfte sehr gefragt. Nach einem erfolgreichem Abschluss ihrer Ausbildung haben sie gute Chancen, einen Job zu finden. Das gilt nicht nur für den deutschen, sondern auch für den internationalen Arbeitsmarkt. Denn das deutsche Berufsbildungssystem ist weltweit angesehen. Somit sinkt die Wahrscheinlichkeit, später einmal arbeitslos zu werden. Dies gibt den jungen Geflüchteten ein Sicherheitsgefühl für die Zukunft.

Unterstützung bei der Integration

Darüber hinaus ermöglicht eine Ausbildung jungen Geflüchteten die Integration in die Gesellschaft. Sie lernen während ihrer Ausbildung im Betrieb und in der Berufsschule viele Menschen kennen und können soziale Kontakte knüpfen. Teil eines Teams zu sein und gemeinsam etwas zu schaffen trägt außerdem dazu bei, das Selbstwertgefühl der jungen Geflüchteten zu steigern. Ihre Arbeit ist sinnvoll und nützlich für andere. Auch ihre Deutschkenntnisse verbessern die jungen Geflüchteten in der Kommunikation mit den Kolleginnen und Kollegen oder Mitschülerinnen und Mitschülern.

Ausbildung als Zukunftsperspektive

Die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung ist wiederum die Basis für eine anschließende Weiterbildung oder Spezialisierung der jungen Geflüchteten. Sie können danach beispielsweise Meister/innen, Techniker/innen oder Fachexpertinnen und -experten werden, studieren oder sich selbstständig machen und ein eigenes Unternehmen gründen - die Möglichkeiten sind zahlreich und vielfältig.

Deutsch will gelernt sein

Weisen Sie die jungen Geflüchteten darauf hin, dass es Sprach- und Integrationskurse gibt, in denen sie Deutsch lernen können, um so bessere Chancen auf einen Ausbildungsplatz zu haben und auch während der Ausbildung besser zurechtzukommen. Wenn sie noch schulpflichtig sind, lernen sie im Unterricht Deutsch.

Online können junge Geflüchtete kostenlose Angebote wie die App "Ankommen" nutzen oder auf der Homepage des Goetheinstituts sowie auf www.ich-will-deutsch-lernen.de interaktive Sprachkurse und Übungen machen.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.1 von 5. 8 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 29.08.2017