Die Handwerkskammern

Informieren, beraten, Lösungen finden

Ein Beruf im Handwerk soll es für Ihr Kind sein? Dann lohnt sich ein Besuch bei der Handwerkskammer in Ihrer Region. Wie die Kammern Sie und Ihr Kind vor und während der Ausbildung unterstützen, erklärt Wolfgang Jöhnk, Bildungsreferent der Handwerkskammer Oldenburg.

Porträt von Wolfgang Jöhnk.
Privat
Wolfgang Jöhnk, Bildungsreferent der Handwerkskammer Oldenburg

planet-beruf.de: Herr Jöhnk, wie wichtig ist das Thema Berufswahl und Ausbildungsplatzsuche in den Handwerkskammern?

Wolfgang Jöhnk: Seit 2004 ist die Handwerkskammer Ausbildungspaktpartner der Bundesagentur für Arbeit. Unser gemeinsames Interesse ist, möglichst vielen Jugendlichen einen Ausbildungsplatz zu verschaffen. Für junge Leute, die keine Lehrstelle gefunden haben, führen wir mit der Bundesagentur für Arbeit Nachvermittlungsaktionen durch.

planet-beruf.de: Können sich Jugendliche auch mit Fragen zur Berufswahl an Sie wenden?

Wolfgang Jöhnk: Jeder Schüler und jede Schülerin kann sich bei uns beraten lassen und sich über Handwerksberufe erkundigen. Wenn Jugendliche einen Berufswunsch haben, aber keinen Ausbildungsplatz finden, suchen wir in unserer Lehrstellenbörse nach freien Stellen oder geben ihnen Listen von Ausbildungsbetrieben. Außerdem helfen wir bei der Suche nach Praktikumsplätzen.

planet-beruf.de: Sollten Eltern ihre Kinder zur Beratung begleiten?

Wolfgang Jöhnk: Das begrüßen wir, denn bei der Berufswahl der Kinder haben die Erziehungsberechtigten einen entscheidenden Einfluss. Wenn es zum Vertragsabschluss mit dem Ausbildungsbetrieb kommt, sollten sie unbedingt dabei sein. Denn die Ausbildung läuft am besten ab, wenn Auszubildende, Betrieb und Eltern an einem Strang ziehen.

planet-beruf.de: Oft wissen Jugendliche nicht, wie viele Berufe ihnen offen stehen. Was tun die Handwerkskammern dafür, um den Blick für unbekannte Berufe zu weiten?

Wolfgang Jöhnk: Wir bieten Schülerinnen und Schülern an, sich in unserem Berufsbildungszentrum über Handwerksberufe zu informieren. Jedes Jahr laden wir sie zum "Tag der Ausbildung" ein. Dabei stellen Handwerksmeister und Lehrlinge mehr als 50 Lehrberufe vor.

Ein Ausbilder schaut einem Jungen bei der Arbeit an einer Holzbank zu.
Die Handwerkskammern unterstützen Jugendliche dabei, einen Ausbildungsplatz zu finden.

planet-beruf.de: Arbeiten die Handwerkskammern auch direkt mit Schulen zusammen?

Wolfgang Jöhnk: Unsere Ausbildungsberater besuchen regelmäßig Schulen und informieren gezielt die Abgangsklassen über Ausbildungsberufe. Wir veranstalten außerdem Seminare zum Thema Bewerbung oder sind bei Elternabenden zugegen. Hier bieten wir Eltern die Möglichkeit, mit uns ins Gespräch zu kommen.

planet-beruf.de: Wie unterstützen Sie Jugendliche während der Ausbildung?

Wolfgang Jöhnk: Unsere Ausbildungsberater/innen helfen gerne, wenn junge Leute unzufrieden mit der Ausbildung sind, nicht den richtigen Beruf gewählt haben oder Probleme mit dem Ausbilder oder den Kollegen auftreten. In diesen Fällen versuchen wir, gemeinsam mit dem Betrieb Lösungen zu finden, damit es nicht zum Abbruch der Ausbildung kommt.

planet-beruf.de: Wie finden Jugendliche und deren Eltern den richtigen Ansprechpartner in den Handwerkskammern?

Wolfgang Jöhnk: Sie können einfach in ihre Handwerkskammer kommen und dort nach der Ausbildungsberatung fragen. Es ist jedoch sinnvoll, vorab einen Termin zu vereinbaren. Die Kontaktdaten der Ausbildungsberater/innen findet man auf den Webseiten der regionalen Handwerkskammern.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 5.0 von 5. 1 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 04.11.2009