Bericht: Durch freiwilligen Einsatz und Freiwilligendienste in der Bewerbung punkten

Freiwilliges Engagement bringt Ihr Kind weiter

Pluspunkte für Lebenslauf und Berufsorientierung: Ihr Kind lernt durch freiwillige Tätigkeiten unter anderem seine Stärken kennen, sammelt Erfahrungen und erwirbt wertvolle Soft Skills.

Ein junger Mann spielt mit Kindern Fußball.
Ihr Kind kann durch ein freiwilliges Engagement wichtige Erfahrungen sammeln.
Eine Mutter unterhält sich mit ihrer Tochter.
Suchen Sie am besten gemeinsam mit Ihrem Kind nach interessanten Freiwilligendiensten.

Durch einen freiwilligen Einsatz kann sich Ihr Kind sinnvoll beschäftigen und lernen, Verantwortung zu übernehmen. Setzt es sich für andere ein oder engagiert sich für die Umwelt, wachsen auch die Chancen auf einen Ausbildungsplatz.

Möglichkeiten für freiwilligen Einsatz und Freiwilligendienste

Falls sich Ihre Tochter oder Ihr Sohn freiwillig engagieren möchte, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Freiwillig aktiv werden kann Ihr Kind zum Beispiel für Sportvereine, kulturelle oder musikalische Einrichtungen, Freiwillige Feuerwehren und Rettungsdienste.
  • Auch in der Schule gibt es Möglichkeiten sich zu engagieren, beispielsweise im Schulsanitätsdienst, in der Umweltgruppe oder als Streitschlichter.
  • Wenn sich Ihr Kind beruflich ausprobieren möchte, kann es etwa zwischen Schule und Ausbildung durch einen Freiwilligendienst seine Interessen herausfinden.
Ein junger Mann ist bei einem Vorstellungsgespräch.
Freiwilliges Engagement ist ein echter Pluspunkt im Lebenslauf.

Ein Vorteil bei der Ausbildungsplatzsuche

Freiwilliger Einsatz lohnt sich - auch bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Unternehmen schätzen die erlernten Soft Skills wie Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit.

Ihr Kind sollte seine freiwillig geleistete Arbeit im Lebenslauf aufführen. Dabei kann es das Ehrenamt, beziehungsweise den Freiwilligendienst im Abschnitt "Praktische Erfahrungen" nach "Persönliche Daten" nennen. Auf der linken Seite führt Ihr Kind den Zeitraum auf, in dem es sich engagiert hat. Rechts davon steht der Verein, die Einrichtung oder die Institution.

Ihr Kind sollte für seine Tätigkeit um eine schriftliche Bestätigung bitten. Für den Freiwilligendienst erhält es ein Zeugnis. Der Nachweis bzw. das Zeugnis wird den Anlagen in der Bewerbungsmappe beifügt.

Diese Freiwilligendienste gibt es:

  • Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) sowie in den Bereichen Sport, Kultur und Denkmalpflege
  • Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)
  • Bundesfreiwilligendienst
  • Freiwilliger Wehrdienst (FWD)

Weitere Informationen gibt’s zum Beispiel hier: Schüler/innen > Zwischenstationen > Freiwilliger Einsatz > Weitere Beiträge: Freiwilliger Einsatz

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet! Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 07.08.2019