13.03.2018 09:59 Alter: 103 days
Kategorie: Schüler, Lehrer, Eltern

Auswirkungen von Social Media

Bringen Jugendliche in der Schule schlechtere Leistungen, wenn sie intensiv Snapchat, Facebook, Instagram und andere Soziale Medien nutzen? Forscher/innen haben Daten aus 59 Studien zusammengeführt, in die fast 30.000 junge Leute weltweit eingebunden waren.


Eine Hand auf einem geöffnetem Mathe-Heft.

Ein Wissenschaftlerteam der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und der Universität Bamberg hat den Zusammenhang zwischen dem Social-Media-Verhalten von Jugendlichen und deren Schulnoten untersucht. Sie zeigen vier Ergebnisse ihrer Meta-Analysen auf. Zum Beispiel: Schüler/innen, die sich mittels Social Media untereinander stark über schulbezogene Themen austauschen, zeigen leicht bessere schulische Leistungen. Oder: Schüler/innen, die sich - während sie lernen oder Hausaufgaben machen - viel mit Instagram & Co. beschäftigen, bringen leicht schlechtere Leistungen. Und: Es gibt bislang keinen wissenschaftlich gesicherten Beleg dafür, dass Soziale Medien den Jugendlichen wertvolle Zeit für die Vorbereitung auf die Schule stehlen.

 

Mehr Infos:

Mitteilung Julius-Maximilians-Universität Würzburg

 

 

 

 


Berufe Entdecker
BWT