03.01.2019 10:58 Alter: 76 days
Kategorie: Schüler, Lehrer, Eltern

Azubis erhalten Vergütung

Seit 1. Januar erhalten nun Auszubildende in betrieblich-schulischen Gesundheitsberufen eine Ausbildungsvergütung. Auf die Einigung über einen entsprechenden Tarifvertrag verweist die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di).


Ein Ergotherapeut leitet einen älteren Mann an einem Gymnastikball an.

Azubis in den schulischen Ausbildungsberufen Diätassistent/in, Ergotherapeut/in, Logopäde/Logopädin, Medizinisch-technische/r Assistent/in, Orthoptist/in und Physiotherapeut/in mussten bislang ohne Ausbildungsvergütungen auskommen. Dies ändert sich durch einen neuen Tarifvertrag. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hat mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder und der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände eine Einigung über einen Tarifvertrag für die Auszubildenden in  schulischen Ausbildungsberufen im Gesundheitsbereich erzielt. Die Vergütung wird nicht von allen Ausbildungsstätten gezahlt.

 

Mehr Infos:

Meldung Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di)

 

 


Berufe Entdecker
BWT