Den Alltag fest im Griff

Topfit in jeder Lebenslage

Du fühlst dich tagsüber schlapp und müde, aber nachts kannst du schlecht einschlafen? Dich zu konzentrieren fällt dir teilweise schwer? Diese Tipps helfen dir dabei, geistig und körperlich fit zu sein und deinen Alltag zu meistern.

Auf einem Tisch liegen verschiedene Lebensmittel.
Eine ausgewogene Ernährung ist wichtig.

Guter Schlaf ist wichtig

Um gut durch den Tag zu kommen, ist es wichtig, dass du ausreichend schläfst. Versuche morgens immer zur selben Zeit aufzustehen, damit du einen festen Rhythmus hast, an den sich dein Körper gewöhnen kann. Ein bequemes Bett und eine ruhige Schlafumgebung sind wichtig. Auch sollte es in deinem Zimmer nicht zu warm sein: 16 bis 20 Grad sind optimal. Auch erst kurz vor dem Schlafengehen zu Abend essen oder Cola zu trinken kann dazu führen, dass du nicht gut schläfst.

Eine ausgewogene Ernährung

Wichtig ist, dass du genug trinkst, empfohlen werden ca. 1,5 Liter am Tag. Achte außerdem darauf, dass ausreichend Obst und Gemüse auf deinem Speiseplan stehen, denn Vitamine sind wichtig für das Immunsystem. Verzichte hingegen weitestgehend auf Süßigkeiten und fettiges Essen.

Richtige Lernumgebung

Um konzentriert zu lernen, brauchst du die passende Lernumgebung. Am besten lernst du immer an einem festen Platz. Achte darauf, während des Lernens nicht von Fernsehen, Smartphone und Co. abgelenkt zu werden. Vergesse auch nicht, Pausen zu machen, damit dein Gehirn das neu Gelernte abspeichern kann.

Ein Jugendlicher fährt Waveboard.
Ausreichend Bewegung unterstützt deine Konzentrationsfähigkeit.

In Bewegung bleiben

Trotz Schul- und Prüfungsstress solltest du darauf achten, dich regelmäßig zu bewegen, denn auch Sport und Bewegung sorgen für ein körperliches und geistiges Wohlbefinden, und du wirst merken, dass du dich bei regelmäßiger Bewegung besser konzentrieren kannst.

Mach dir einen Plan

Überlege dir am Anfang der Woche, welche Aufgaben anstehen. Notiere sie dir am besten und schau, welche Aufgaben bis wann erledigt sein müssen. Mach dir einen Zeitplan und hake die erledigten Aufgaben ab. So siehst du nicht nur, was du noch machen musst, sondern auch, was du schon alles geschafft hast.

Berufe im Schichtdienst - Chancen und Anforderungen

Statements: Nachtschicht im industriellen Betrieb

Job inside: Hebamme/Entbindungspfleger: Das Licht der Welt erblicken

Selbstcheck: Gewappnet für den Schichtdienst

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.3 von 5. 17 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 22.10.2014
Berufe Entdecker
BWT