Branchenreport: Auf und hinter der Bühne

Bühne oder Backstage

Durch Streamen stirbt vielleicht das Fernsehen? Das Theater aber macht weiter. Dort gibt es für jeden eine Rolle, je nachdem, wo deine Talente liegen. Bist du eher kreativ, handwerklich geschickt oder ein Organisationsgenie?

Eine junge Frau bedient unter Anleitung ein Mischpult, dahinter sieht man einen Zuschauerraum.
Bevor es auf der Bühne losgeht, wird dahinter viel vorbereitet.

Im Rampenlicht

Drei Schauspielerinnen proben mit und auf Stühlen.
Als Schauspieler/in musst du auch improvisieren können.

Das Theater lebt von den Schauspielerinnen und Schauspielern. Sie verkörpern die Charaktere der Geschichte, die dargestellt wird. Ihre Werkzeuge sind die Körpersprache, der Gesichtsausdruck und die eigene Stimme. Es gibt Berufsfachschulen, in denen du dich zur Schauspielerin bzw. zum Schauspieler ausbilden lassen kannst.

Hinter der Bühne

Als Maßschneider/in arbeitest du eng mit den Darstellern und dem/der Maskenbildner/in zusammen. Du fertigst individuelle Kleidungsstücke oder passt vorhandene Kostüme für neue Rollen an. Maskenbildner/innen gestalten Frisur und Make-up oder Masken der Schauspieler/innen. Für beide Berufe brauchst du geschickte Hände und Kreativität.

Für den perfekten Auftritt

Wer baut eigentlich die Kulissen für das Schauspiel? Ganz klar: Die Tischlerinnen und Tischler. Sie stellen Holzkonstruktionen bzw. Holzbauten aller Art her. Als Bühnentischler/in setzt du also mit Bühnenmalerinnen/Bühnenmalern und Bühnenplastikerinnen/Bühnenplastikern das Bühnenbild um, unter Anleitung der Bühnenbildner/innen. Hierbei ist voller Körpereinsatz und handwerkliches Geschick gefragt.

Für Technikfreaks und Organisationsgenies

Fachkräfte für Veranstaltungstechnik planen den Ablauf von Veranstaltungen in technischer Hinsicht. Sie bedienen die Lichtstell- und Tonmischpulte während der Vorstellung und montieren unter anderem die Scheinwerfer. Du lässt also alle im richtigen Licht dastehen. Dabei musst du gut organisieren können, denn manchmal kommt spontan alles anders als geplant.

Darauf solltest du dich einstellen, wenn du am Theater arbeitest:

  • Teamarbeit (Jeder hat seine Aufgabe, um als Gruppe das gemeinsame Ziel zu erreichen.)
  • Leistungsdruck (Manchmal muss es ganz schnell gehen und trotzdem 100 Prozent richtig funktionieren.)
  • Unregelmäßige Arbeitszeiten (Du machst die Unterhaltung für andere, wenn sie frei haben.)

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.4 von 5. 8 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 26.07.2017