Interview: Wie Plan B zu Plan A wurde

Wenn Vorbereitung auf Zufall trifft

Stefan macht eine Ausbildung zum Medienkaufmann Digital und Print. Das war jedoch nicht sein ursprünglicher Ausbildungswunsch. Trotzdem ist er jetzt sogar froh, dass es so gekommen ist.

Eine junge Frau telefoniert am Schreibtisch sitzend und macht sich Notizen.
Spaß an der Arbeit kannst du auch in einem Beruf haben, der nicht unbedingt dein Wunschberuf war.
Porträt von Stefan
Für Stefan war Plan B ein Glücksfall.

planet-beruf.de: Welche Ausbildung wolltest du eigentlich machen? Also wie sah dein Plan A aus?

Stefan: Ich wollte eigentlich eine Ausbildung zum Mediengestalter absolvieren. Ich bearbeite in meiner Freizeit gerne Bilder und Videos mit Grafik- und Schnittprogrammen und wollte das auch als Beruf machen.

planet-beruf.de: Warum ist daraus nichts geworden?

Stefan: Ich habe mehrere Bewerbungen geschrieben, aber leider nur Absagen erhalten.

planet-beruf.de: Nun hattest du dir allerdings auch einen Plan B zurechtgelegt, wie sah dieser aus?

Stefan: Ich hatte mich gleichzeitig auch auf kaufmännische Ausbildungen beworben, da ich wusste, dass mir das auch liegt und ich damit breit aufgestellt sein werde.

planet-beruf.de: Warum ist es nun die Ausbildung zum Medienkaufmann Digital und Print geworden?

Stefan:  Das war eigentlich eher Zufall. Ich hatte mich nämlich gar nicht auf eine Ausbildung als Medienkaufmann beworben. Der Firma, in der ich jetzt die Ausbildung mache, hatte ich eine Bewerbung für die Ausbildung zum Mediengestalter geschickt. Daraufhin bekam ich eine Absage. Mir wurde aber gesagt, dass ich mich gerne als Medienkaufmann Digital und Print bewerben kann. Dadurch, dass ich mir schon einen Plan B zurechtgelegt hatte, war ich dafür natürlich offen und habe das auch gleich gemacht. Das habe ich nicht bereut.

Ausbildungsalternativen gesucht?

Hier findest du Berufe, die mit deinem Wunschberuf vieles gemeinsam haben:

BERUFENET >> Wunschberuf eingeben >> Ausbildung >> Ausbildungsalternativen

Jugendlicher, der seinen Kopf nachdenkend stützt
Es lohnt sich, über Alternativen nachzudenken.

planet-beruf.de: Warum bist du froh, dass es so gekommen ist?

Stefan: Spätestens ein paar Wochen nach Ausbildungsbeginn habe ich gemerkt, dass mir die Ausbildung einfach Spaß macht. Außerdem habe ich mittlerweile auch einen Einblick in die Ausbildung als Mediengestalter/in erhalten und gemerkt, dass das nichts für mich gewesen wäre. Das Bearbeiten von Bildern und Videos ist für mich einfach ein Hobby.

planet-beruf.de: Weißt du schon, was du jetzt nach der Ausbildung machen möchtest?

Stefan: Durch die Ausbildung habe ich einen Einblick in den Bereich Marketing erhalten. Das hat mir sehr gut gefallen. Daher möchte ich mich hier gerne spezialisieren.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.0 von 5. 4 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 09.01.2019